Walmendingerhorn

Berg der Sinne: Das Walmendingerhorn im Kleinwalsertal ist der Geheimtipp! Eine spektakuläre Aussichtsplattform und unberührte Tiefschneehänge machen den Berg so beliebt.

Im Sommer: Romantisches Plätzchen

Im gemütlichen Mittelberg, im österreichischen Kleinwalsertal, startet die Walmendingerhornbahn auf das Walmendingerhorn (1.990 m). An der Bergstation angekommen erwartet Sie, von dem spektakulären Aussichtspunkt "Geoplattform", ein atemberaubendes Bergpanorama.

Zur Entspannung und Erholung stehen Ihnen im windgeschützten Liegestuhlbereich auf der Sonnenterrasse, Kopfhörer mit musikalischen Hochgenüssen zur Verfügung.

Highlight: Sonnenaufgangsfahrt "Tag-Erwachen" einmal anders!

Sonnenaufgang auf dem Gipfel – eindrucksvoller kann ein Tag kaum beginnen.
Die erste Bergfahrt ist um 5:15 Uhr, der Berggottesdienst beginnt um 5:45 Uhr. Das Bergrestaurant hat an diesen Tagen schon in den frühen Morgenstunden für Sie geöffnet und bietet Ihnen ein reichhaltiges Frühstücksbuffet.

Für die Sommersaison 2018 ist die Bahn vom 05. Mai bis 04. November 2018 in Betrieb.

Im Winter: Tiefschneeparadies

12 Pistenkilometer und dazu jede Menge unberührter Tiefschneehänge machen den Berg so beliebt. Eine Kabinenbahn, drei Schlepp- und drei Sessellifte erschließen ein kleines, aber feines Skigebiet mit besten Aussichten.

Frau Gobalds Wandertipp

Fahren Sie mit der Bahn auf's Walmendingerhorn. In nur wenigen Minuten erreichen Sie die Bergstation auf 1.940 m Höhe. Von Kennern wird das Walmendingerhorn als einer der schönsten Aussichtsberge der Allgäuer Alpen bezeichnet. Als Ausgangspunkt einer Wanderung ist es ein gutes Ziel, denn vom Familienwanderweg bis hin zu anspruchsvollen Touren führen viele unterschiedliche Wege zurück ins Tal.

Eine mittlere bis leichte Wanderung führt Sie vom Walmendingerhorn über die Stutz- und Bühlalpe zum Maisäss, Hofstatt, Moos und zurück nach Mittelberg.

Vom 21. Dezember 2018 bis zum 31. März 2019 läuft am Walmendingerhorn die Wintersaison - vom 13. bis 28. April 2019 nur für Fußgänger, kein Skibetrieb mehr.